Jordanien

Maram Al-Fauri - JordanienFür das Wiegenlied-Projekt „Lullabies of the world“ von Hans Engel sang Maram Al-Fauri ein typisches Wiegenlied aus ihrer Heimat: „Endie jajeh bedah“. Dieses Lied wird in Jordanien und Palästina gesungen und gehört zu den modernen Wiegenliedern, die ebenso wie die traditionellen Wiegenlieder, den Kindern Spaß machen – aber auch traditionelle Werte vermitteln.

Maram al-Fauri schreibt über Schlaflieder in ihrer Heimat: „Wiegenlieder sind eine alte, wichtige Tradition in meiner Region. Sie ist die erste Fom von Musikpädagogik – und vielleicht die einzige, die die Kinder bekommen werden. Omas und Mütter sind diejenigen, die diese Tradition pflegen und von Generation zu Generation weitergeben. Aber auch Väter zeigen die Liebe zu ihrem Kind dadurch, dass sie ihm etwas vorsingen.“

Endie jajeh bedah – Ich habe ein weißes Huhn

Kan Endie gageh ismha Yasmin
Ma btatienie bedah ger youm letnien
Lma tshofnie tkakie o tefred el janahen.
O t’lie eisakie entie kontie Feen.
Ich hatte eine Henne Namens Yasmin,
Die legte nur montags ihre Eier.
Wenn sie mich sieht, dann gackert sie und streckt ihre Flügel aus.
Sie sagt mir, ich brauche Dich, wo warst Du?
Alieha no’ta hamrah ajnaha el Jamien Wel katakiet el asharah Sofr mlawanien.
Wahed, tnen, talate, arba’a, kamseh, seteh, sabah, tmaneh, tes’h, asharah.
Sie hat einen roten Punkt auf dem rechten Flügel.
Ihre Zehn Küken sind Gelb.
Eins, Zwei, Drei, Vier, Fünf, Sechs, Sieben,
Acht, Neun, Zehn.

Traditionelles jordanisches Wiegenlied

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s