Ungarn

Flóra FábriDie ungarische Musikerin Flóra Fábri kommt aus Budapest. Zur Wiegenlied-CD von Hans Engel hat sie einige typische Schlaflieder aus Ungarn gesungen: „Sír az Isten báránya“ und „Kimenék én ajtóm eleijbe'“. Flóra Fábri berichtet, dass beides religiöse Wiegenlieder sind und dass sie früher auf dem Dorf von ganz einfachen Leuten gesungen wurden. Heute gibt es in Ungarn viele Folk-Gruppen, die die Traditionen der Volksmusik Ungarns erhalten. Das Repertoire ist natürlich hauptsächlich den Forschungen von Béla Bartók und Zoltán Kodály zu verdanken. Im städtischen Bereich werden sie kaum noch gesungen – vielleicht nur bei einigen Familien, die diesen Brauch wiederbeleben.

Sír az Isten báránya – Das Lamm Gottes weint

Sír az Isten báránya
Van aki őt sajnálja.
Bűneinket siratja,
Szűzanya így ringatja:
Aj, aj, aj, Jézus aludjál.
Das Lamm Gottes weint,
Es gibt viele, die mit ihm Mitleid haben;
Es beweint unsere Sünden,
Die Jungfrau Mutter wiegt es so:
Aj, Aj, Aj, Schlafe, Jesu.
Ne sírj, gyönyörűségem,
Ki vagyon ékességem.
Szép bölcsődalt zengenek
A mennyei seregek.
Aj, aj, aj, lelkem sugara.
Weine nicht, mein Allerschönster,
Du der du mein Juwel bist.
Die himmlische Heerscharen
Schallen Dir ein schönes Wiegenlied.
A, a, a, Strahl meiner Seele.
Ne sírj édes magzatom,
Gyönge bimbó harmatom.
Szűzi méhem rajlépe,
Menny es Föld ékessége,
Aj, aj, aj, Jézus aludjál.
Weine nicht, mein süßer Spross,
Du meine delikate Knospe und Tau.
Schatz meines jungfraulichen Schoßes,
Schmuck vom Himmel und Erde Du,
A, a, a, Schlafe, Jesu.

Text und Musik: Traditionelles Wiegenlied aus Ungarn

Kimenék én ajtóm eleijbe – Ich bin zu meinem Tore rausgegangen

Kimenék én ajtóm elejibe,
Föltekinték nagy magos mennyekbe.
Nyitva látám mennyeknek kapuját,
S nyitva látám mennyeknek kapuját.
Ich bin zu meinem Tore rausgegangen,
Blickte hinauf gen hohen Himmel.
Da sah ich die Tore des Himmels auf,
Ja, da sah ich die Tore des Himmels auf.
Nyitva látám mennyeknek kapuját,
S azon belül mennyeknek ajtóját,
S azon belül egy kerek asztalkát.
Ich sah die Tore des Himmels auf,
Und darinnen die Tür zum Himmel,
Und darinnen ein rundes Tischlein.
Azon vala egy rengő bölcsőcske,
Bölcső mellett asszonyunk Mária.
Darauf stand eine schaukelnde Wiege,
Neben der Wiege unsere Frau Maria.
A lábával rengetgeti vala
S a szájával fujdogálja vala.
Mit ihrem Fuß schaukelte sie sie,
Und mit ihrem Mund pustete sie sie.
Aludjál el, Istennek báránya,
Szeretetből jöttél e világra.
Aludjál el, Istennek báránya,

Szeretetből jöttél e világra.

Schlaf ein, Du Lamm Gottes,
Du bist aus Liebe zur Welt gekommen.
Schlaf ein, Du Lamm Gottes,

Du bist aus Liebe zur Welt gekommen.

Text und Musik: Traditionelles Wiegenlied aus Ungarn

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s